Fragen und Antworten

Wann beginnen die ersten Anzeichen einer Schwangerschaft?

Mit dem Moment der Einnistung der befruchteten Eizelle, ca. 7-10 Tage nach dem Eisprung, beginnt der Körper mit der Produktion des Schwangerschaftshormones HCG. Der rasante Anstieg des Schwangerschaftshormones HCG ist der Grund für die ersten Schwangerschaftsanzeichen wie Übelkeit, Schwindel, Heißhunger und Co.

Wann zum Frauenarzt wenn man schwanger ist?

Wenn du dich ein bisschen in Geduld üben kannst und keine Beschwerden hast, empfehlen Ärzte bis zur SSW 7-8 mit dem Vereinbaren eines Termins zu warten. Die meisten Frauen erfahren in der SSW 5-6 , durch das Ausbleiben ihrer Regelblutung, von ihrer Schwangerschaft und vereinbaren, dann auch direkt einen Termin.  Die Berechnung der Schwangerschaftswochen beginnt, mit den ersten Tag der letzten Periode.

Mehr Informationen

Was vermeiden in der Frühschwangerschaft?

In den ersten Wochen der Schwangerschaft vollbringt dein Körper Höchstleistung. Bis zu SSW12 sind alle Organe und Gliedmaßen entwickelt, zudem erschafft dein Körper ein neues Organ, die Plazenta. Aus diesem Grund solltest du dir speziell in der Frühschwangerschaft viel Ruhe gönnen, dich gesund ernähren, und auf Stress, Alkohol, Nikotin und Drogen und Medikamente strengstens verzichten.

In welcher SSW bin ich?

Das Zählen der Schwangerschaftswochen beginnt mit dem ersten Tag der letzten Regelblutung, die Woche gilt demnach als SSW 1. Mit Ausbleiben der Regelblutung befindest du dich meist in der SSW5 oder SSW6.

Wie berechnet man den Geburtstermin?

Zu Berechnung des Geburtstermins gibt es verschiedene Methoden, die wohl gängigste ist die Berechnung nach der Naegele Methode anhand der letzten Regelblutung. Das heißt, Errechneter Geburtstermin = 1. Tag der letzten Periode + 7 Tage – 3 Monate + 1 Jahr.

Mehr Informationen dazu

Ist man 9 oder 10 Monate schwanger?

Eine Schwangerschaft dauert ca. 280 Tage, das sind auf Wochen gesehen, 40 Schwangerschaftswochen. Der Einfachheit halber, geht man davon aus, dass ein Monate 4 Wochen hat, wodurch sich eine Dauer von 10 Monaten für eine Schwangerschaft ergibt. Diese Berechnung basiert auf der Annahme von sogenannten Mond-Monaten. Überträgt man 10 Mondmonate auf Kalendermonate kommt man grob auf 9 Kalendermonate.

Was ist die Aufgabe einer Hebamme?

Die Aufgaben einer Hebamme sind sehr vielfältig. Eine Hebamme ist dafür ausgebildet, um dich in der Schwangerschaft, unter der Geburt, im Wochenbett bis Beendigung der Stillzeit zu begleiten. Wenn du möchtest kann deine Hebamme alle Schwangerschaftsvorsorgen bis auf die Ultraschalltermine übernehmen und dir auch deinen Mutterpass ausstellen.

Mehr Informationen dazu

Wann muss ich mir eine Hebamme suchen?

Da wir in Deutschland unter einem Hebammen-Mangel leiden, gilt hier die Devise, umso eher umso besser. Wenn dich deine Hebamme bereits in der gesamten Schwangerschaft begleiten soll, ist zu empfehlen, dass du dich mit den ersten Anzeichen der Schwangerschaft auf die Suche nach einer Hebamme machst.

Warum sind die ersten 12 Schwangerschaftswochen so kritisch?

In den ersten 12 Schwangerschaftswochen ist das Risiko für eine Fehlgeburt am höchsten und sinkt mit der vollendeten 12. Schwangerschaftswoche rapide. Das liegt darin begründet, dass genetisch bedingte Entwicklungsstörungen oder Fehlentwicklungen der Plazenta dazu führen, dass der Körper die befruchtet Eizelle in Form einer Fehlgeburt abstößt.

Mehr Informationen